Aktuelles

Ergebnis deutlicher als der Spielverlauf – 5:10 Niederlage gegen BHC 3

Zum Auftakt in unsere Hallensaison wurden uns die dritten Herren des Berliner Hockey Clubs zugeteilt.  In der Vorsaison war diese Begegnung mit 2:15 aus Blau Gelber Sichtweise eine mehr als eindeutige Sache. Dennoch war bei einigen die Freude auf ein Spiel gegen ehemalige Olympiasieger groß. Allenvoran Piet konnte sich so einen kleinen Hockeywunsch erfüllen.

Taktisch hatten wir uns gut vorbereitet und die Devise war klar. Dem Gegner das Spiel überlassen und über Konter Nadelstiche setzen.

Das Spiel begann nach nur kurzem Abtasten Furios. Nach starkem Nachsetzen von Torsten an der Bande konnte unsere #23 Juli flach aus der Drehung einnetzen. Führung gegen den BHC. Gibts auch nicht so oft. Lange hielt diese leider nicht und schnell stand es 1:1. In der Folgezeit konnte man sich ruhig die Augen reiben. Der Gegner biss sich an unserer Abwehr die Zähne aus. Nach starkem Pass von Malte war Micha völlig alleine durch und konnte nur per Stockfoul des Torwarts gestoppt werden. Den fälligen 7-m verwandelte Malte eiskalt. Kurz darauf war Micha wieder alleine auf weiter Flur und traf diesmal selbst. Ein paar Minuten lang führte man also gegen den BHC mit 3:1 (!!!). Allerdings spielte dieser nach und nach immer mehr die überlegende Technik und Erfahrung aus und kam so zu Chancen und Toren. Besonders bitter war das 3:4 mit dem Halbzeitpfiff.
Die ersten Minuten nach der Pause waren dann fast unerklärlich. Unsere Blau Gelben spielten teilweise unkonzentriert und ungenau und so kassierte man 2 schnelle Gegentreffer. Als wir uns wieder gefangen hatten wurde es auch gleich gefährlich. Nico wurde freistehend im Kreis beim Schussversuch von hinten gefoult und es gab es den nächsten 7-m. Gregor souverän. Es folgte ein offener Schlagabtausch, in der wir wie so oft das Tor nicht trafen und ansehen mussten wie der Gegner auf 9:4 davon zog. Bei Ecke gegen uns klärte Malte stark auf der Linie und sah Gedankenschnell den lauernden Juli, der per Rückhand auf 5:9 verkürzte. Nachdem zehnten Treffer für den BHC gehörte uns der letzte Angriff. Allerdings wurde ein Schuss auf der Linie auf den Knien rutschend abgewehrt und es gab noch einen 7-m. Micha verfehlte knapp die Ergebniskosmetik.

Fazit: Man kann Phasenweise auch gegen deutlich stärkere Mannschaften mithalten, Einsatz und Wille stimmten jedenfalls. Wenn man weiter in den Trainingseinheiten hart arbeitet werden wir auch bald belohnt. Und 3 Siebenmeter hat der BHC wohl auch selten in einem Spiel gegen sich 🙂

Die Mannschaft freut sich aufs nächste Spiel in heimischer Halle in der Hansastr. und hofft auf zahlreiche Hockeyfreunde am 15.12. um 13 Uhr beim Spiel gegen das 3.Team von Blau Weiss

Torschützen:
1:0 Juli
2:1 Malte (7m)
3:1 Micha
4:6 Gregor (7m)
5:9 Juli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s