Damen

Bann gebrochen trotz Niederlage

Bereits am 26.Januar spielten unsere Damen in der (Eis)Halle am Senftenberger Ring in Reinickendorf gegen die Zweitvertretung von CFL.

Mit stark dezimiertem Kader ohne Wechslerin, stellte sich die Mannschaft also von alleine auf. Unsere Mädels spielten zu Beginn stark auf, gingen konzentriert zu Werke und so blieb es verhältnismäßig lange torlos. Bis Mitte der 1.Halbzeit. CFL wechselte ihre Torfrau aus um wahrscheinlich mehr Druck machen zu können. Schafften sie aber mal gar nicht. Stattdessen bekam Sandra den Ball an der Mittellinie zugespielt, kreuzte einmal die Halle und schob ins leere Tor zur 1:0 Führung (!!!). Doch statt wie erhofft durch die Führung Sicherheit zu bekommen, bekamen die Mädels hinten kurzzeitig die Bälle nicht weg und fingen sich ein paar Ecken die CFL in Führung brachten. Diese wurde aber kurz vor der Pause prompt wieder ausgeglichen. Sandra nutzte ein schlechtes Stellungsspiel des Keepers und schob in die Kurze Ecke ein.

Nach der Halbzeit musste man leider mit ansehen wie die Kräfte schwanden, was zu Unkonzentriertheiten führte und weitere Ecken für CFL hageln ließ. Zwei davon fanden wieder den Weg ins Netz. Dazwischen gabs noch einen Treffer aus dem Spiel für die Neuköllnerinnen. Am Ende hieß es 2:5.

Man kann also festhalten das der Bann des nichtfallenden eigenen Treffers gebrochen wurde und man sich ordentlich verkauft hat. Zu viele Ecken standen einem Punktgewinn aber im Weg. Das muss und wird sich bessern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s