Herren

Gegner und Hitze besiegt – 4:0 gegen RPB 3

Es ist schon erstaunlich. Während Deutschlands Fußballer bei der Weltmeisterschaft für gerade mal einen Pfifferling in brütender Hitze für ihr Land spielen müssen, verprassen wir hier auf den Hockeyplätzen des Landes Antrittsprämien und Millionengehälter in ausverkauften Arenen und bei gerade einmal 30 Grad im Schatten. Aber vielleicht wird hier in der Hitze des Gefechts auch gerade etwas durcheinander gebracht. Es war jedenfalls warm.

Diesmal gab es zum Abschluss der englischen Woche und gleichzeitigen Saisonende ein kleines Derby gegen Rotation 3. Durfte man natürlich nicht verlieren. Niemals. Nicht gegen den Bezirksnachbarn.
Das Spiel ist schnell beschrieben. Wir mit vielen Chancen – Der Prenz’lberger Gast keine. Das 1:0 entstand nach einer guten Ballstaffette im Kreis. Am Ende hatte „Holger 2.0“ einfaches Spiel und schob den Ball über die Linie des schon vorher geschlagenen Keepers. Wenn sich die Datenbank nicht irrt war es auch dein erstes Tor. Dementsprechend weißt du ja was du tun musst. Es folgten weitere Halbchancen doch nach einem feinen Schuss stand es 2:0. Nach etwas unübersichtlichem Gestochere rollte der Ball Ralf vor die Flinte. Der Torwart fiel, Ralf feuerte drüber hinweg und Kawumms. Stark Ralf, Stark. Nach einigen Ecken erhöhte Nico dann durch eine jene zum 3:0.
Nachdem man sich in der Halbzeitpause in den gut gekühlten Katakomben der Multifunktionsarena Roelckestraße erholt hatte, ging es mit Tempo weiter in Richtung gegnerischer Kreis. Weitere gute Möglichkeiten blieben ungenutzt, seien es Ecken oder irgend jemand verpasste das Abspiel. Ralf markierte dann den einzigen Treffer in der der 2.Hälfte. Doppelpack Ralf, Stark! Leider wurde dann Piets gehobener Schuss ins Tor aberkannt, so blieb es beim 4:0.

Später feierten Fans und Mannschaft noch zusammen, den vielen Autogrammwünschen konnte man nur schwer nachkommen. Wir bedanken uns wie so oft an dieser Stelle für die Unterstützung und wünschen allen einen schönen Sommer. Bis zur nächsten Saison!

Und unserem Captain, der am Ende des Tages dann noch verkündete, dass dies sein letztes Spiel gewesen sei, wünschen wir natürlich auch nach der Profikarriere bei den 1.Herren alles Gute!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s