Aktuelles

Starke Mannschaftsleistung – 7:3 Sieg gegen BW 5

3.Advent, später Sonntagnachmittag. TC Blau Weiss 5 (ja wirklich, in Worten die Fünfte) gegen Blau Gelb, den vermutlich kleinsten und positiv beklopptesten Hockeyverein Deutschlands. Ach was reden, wir – der Welt!

Mit einem Neuner-Kader standen wir also den Routinierten Grunewald’lern gegenüber. Und es ging gleich gut los, die ersten 2-3 Chancen hatten wir. Nach 5 Minuten fiel folgerichtig das 1:0 durch Juli. Pass Gregor, Stecher Juli durch die Beine des Goalies. In den Folgeminuten verflachte die Partie und Blau Weiss kam etwas auf. Konsequenz war das 1:1. Das Spiel jetzt wieder deutlich offener mit Chancen auf beiden Seiten. Eine dieser Chancen endete per Strafecke für uns. Nico dankte es mit dem 2:1. Kurz vor der Pause drückten die Blau Weissen nochmal etwas und kamen leider erneut zum Ausgleich.
Durchgang 2 fand dann quasi ohne Hallenmitte statt, da beide Teams diese gut zustellten und den Weg zum Glück über die Banden suchten. Aber der Reihe nach. Relativ früh kassierten wir das 2:3. Doch mit viel Einsatz und Willen erarbeiteten wir uns nun Chance um Chance. Und siehe da, drehten wir das Spiel. Gregor setzte erst hartnäckig nach und stocherte das Ding irgendwie rein und verwandelte dann eine Serie von 4 oder 5 Ecken. Dann folgte ein Knackpunkt des Spiels. Ein Blau-Weisser schaffte es mal sich irgendwie durchzufummeln, Heber aufs Tor und Malte auf der Linie. Der Ball rutscht unter der Kelle durch und trifft den Körper. Siebenmeter. Den flachen Schlenzer auf die Schlägerseite lenkt Alex an den Pfosten. Nicht nur deswegen ein guter Auftritt heute von unserem Schlussmann. Und gerade als es hätte hektisch werden können, traf Torsten aus Nahdistanz nicht wie schon des öfteren gezeigt das Hallendach, sondern ins Netz zum 5:3. Und noch einmal wurde es brenzlig vor unserem Gehäuse, diesesmal stand Nico auf der Linie und fischte ihn regulär runter. Das Blau Weiss jetzt hinten aufmachte spielte uns natürlich in die Karten. Ein schneller Seitenwechsel von Gregor auf Juli, der ist frei durch, guckt sich den Torwart aus und schiebt den Ball in die Kurze Ecke. Klassisch gekontert und klassich den Deckel drauf gesetzt. Zum Abschluss nochmal Juli zum „Hattrick“ und 7:3 Entstand.

Mit so einer geschlossenen Mannschaftsleistung brauchen wir uns definitiv vor niemandem verstecken. Und sogar das Wochenlange harte Torwart- und Torschusstraining zahlt sich aus. Von nichts kommt ja bekanntlich nichts.

Doch bei aller Liebe und allem Lob, muss auch kritisiert werden. Die Unterstützung des in Blau und Gelb gehüllten Fanblock war mieserabel. Da müssen und dürfen wir mehr erwarten.

Weiter gehts dann am 11.Januar um 17.30 Uhr in der Bettina-von-Arnim-Oberschule in Reinickendorf gegen Real von Charmisso 2. Bis dahin wünschen wir einen schönes, besinnliches und erholsames Weihnachtsfest und wen man am 26.Dezember nicht beim alljährlichen Weihnachtsfußball sieht, dem natürlich auch einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Tore:
1:0 Juli
2:1 Nico
3:3 Gregor
4:3 Gregor
5:3 Torsten
6:3 Juli
7:3 Juli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s