Aktuelles

Harter Kampf endet mit Punkteteilung

Finaltag in der Gruppe B der 2.Verbandsliga. Blau Gelb gegen Gelb Schwarz. Wir gegen Mariendorf. Welche Farbmischung die einzig Richtige ist brauchen wir wohl hoffentlich niemandem zu erklären!
Beide Teams hatte die Möglichkeit die Aufstiegsrunde zu erreichen. Vorraussetzung: selber siegen und auf Niederlage von Spandau hoffen. Aber wir wollen nicht alles vorweg nehmen. Nur so viel: Dieses „Endspiel“ hatte alles was ein Endspiel braucht. Kampf, Intensität, Spannung.

Die Halle platze aus allen Nähten. Zahlreiche Zuschauer, darunter auch die Görlitz-Turniersieger der Alten Herren, wollten bei diesem Spektakel dabei sein. Doch bereits nach 5 Minuten rieben sie sich verwundert die Augen. Unsere Mannschaft verpennte den Start komplett und lief früh einem 0:2 Rückstand hinterher. Nach 10 Minuten gelang es uns das Spiel offener zu gestalten, das durchaus ruppige Spiel des MHC mitzuspielen und zu ersten Chancen zu kommen. Nach Eckenablage auf Niklas, der mal eine Granate abfeuern wollte, verkürzten wir auf 1:2. Granate, naja, Granätchen trifft es eher. Aber drin. 1. Pflichtspieltor. Wir freuen uns auf die Kiste! Der MHC blieb gefährlich, hatte durchaus auch seine Chancen, und erhöhte auf 1:3. Wir blieben dran und Nico schlenzte per Ecke zum 2:3. Noch eine Minute auf der Uhr. Und durch eigene Dummheit das 2:4. Da muss man das Ding ruhig runter laufen lassen, aber viel zu hektisch laden wir den Gegner zum Treffer ein.

Die zweite Halbzeit war geprägt durch unnötige Härte und viele Fouls. Doch mittlerweile hatten wir das Spiel im Griff und verlagerten das Geschehen an den Kreis des MHC. Unsere erste gute Möglichkeit wusste der Gegner nur durch Foul zu stoppen, Gregor wurde vor dem leeren Tor gelegt. Und verwandelte den fälligen Siebenmeter selbst zum 3:4. Kurze Zeit später serviert ein gelber Mariendorfer aus der eigenen Ecke den Ball perfekt auf den kurzen Pfosten. Gregor muss nur die Kelle hinhalten. Ausgleich. Als Torsten kurze Zeit später an der Mittellinie schön durch die offene Mitte zog, am Torwart vorbeiging und am liebsten den auf der Linie zitternden Verteidiger noch mit ins Tor geschossen hätte, war das Spiel komplett gedreht. 5:4. Tja, wie es bei uns so üblich ist, über die Zeit bringen geht nicht. Mariendorf gleicht kurz vor Ende aus. Aber eine Aktion hatten wir noch. Erst haben wir die Möglichkeit per Ecke zum Erfolg. Als diese dann regelwidrig per Fuß abgewehrt wird, können wir per erneutem Siebenmeter auf die Siegerstrasse abbiegen. Irgendwie wollte aber keiner schiessen. Also machte es wieder Gregor. Und vergab. Das wars. Damit blieb es beim 5:5.

Dennoch bestand weiterhin die Möglichkeit sich für die Playoff-Spiele zu qualifizieren. Dazu musste der bereits qualifizierte und bis dahin ungeschlagene Tabellenführer Real von Chamisso gegen Spandau gewinnen. Doch als Real ohne Torwart antrat, war eigentlich schon allen klar wie das Spiel endet. Spandau gewann mit 6:2. Sehr sportlich. Mehr braucht man wohl nicht zu sagen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei unseren Schiedsrichtern und den Fans, die uns auch diese Saison großartig unterstützt haben. Wir sehen uns auf dem Feld bei der Mission Klassenerhalt.

Tore:
1:2 Niklas
2:3 Nico
3:4 Gregor
4:4 Gregor
5:4 Torsten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s