Aktuelles

Alte Herren feiern 4.Platz

Unser Turnierteam

Unser Turnierteam in Köthen


In Vorbereitung auf die bevorstehende Hallensaison waren unsere „Alten“ an diesem Wochenende nicht untätig und spielten bei der 32. Turnierauflage für Senioren und Alte Herren in Köthen vor. Mit einem Mixteam aus Prenzlauer Berg, unseren Blau-Gelben und dem Magdeburger SV Börde, unter dessen Namen man antrat, kam man trotz 10 Punkten aus 6 Spielen nicht über den 4.Platz hinaus.

Coachte diesmal nur von Aussen: Hotta

Coachte diesmal nur von Aussen: Hotta

Das Turnier begann direkt traumhaft. Gegen den ATV Leipzig konnten unsere Greise ein hervorragendes 5:0 aufs Parkett zaubern, die Tore erzielten Büchse (Prenz’berg), Ralf, Andreas, Micha (alle Magdeburg) und unser Laufwunder Uwe. Leider gab es nach diesem Phabelstart die Ernüchterung das dieses Turnier kein Selbstläufer ist. Mit 2:3 mussten sich die Herrschaften Meerane geschlagen geben. Nach Uwe’s zwischenzeitlichem Ausgleich blieb dem Magdeburger Ralf nur der Anschluss mit der Schlusssirene. In Spiel 3 durften dann mal die beiden „Jüngsten“ glänzen. Opi Torte per Doppelpack und Opi Holle schossen den 3:1 Sieg gegen Niesky heraus.

Die folgende Begegnung mit dem Gastgeber aus Köthen war vielleicht das ünschönste aller Spiele. In einer rassigen und hart geführten Auseinandersetzung konnten unsere Alten Torte’s Führung nicht über die Zeit bringen und kassierten mit dem Abpfiff das 1:1. In der Partie gegen Osternienburg zeigte unser Halbblut Frank das er ja doch mehr kann als die Latte zu treffen. Zwar gelang es O-Burg seine zweimalige Führung auszugleichen, doch nach der schönsten Kombination des Tages zwischen unseren Blau-Gelben Ralle und Torte, knipste letzterer mit dem Schlusspfiff zum 3:2. Im letzten Spiel fehlte dann leider bei der 0:1 Niederlage gegen den Leipziger SC die letzte Frische.

Gegen LSC: Einmal zu oft hinterher geschaut

Gegen LSC: Einmal zu oft hinterher geschaut

Den Turniersieg konnten sich letztendlich die Gastgeber holen, unseren Alten Göttern blieb leider nur der Vierte Platz. Dieser wurde dann allerdings bei der gemeinsamen Feier am Abend gebührend geehrt und mit dem Thekengold versilbert. Man kann ja vieles sagen über unsere Alten, Opas, Greise, Langlebige, Museumstücke, Mumien oder was auch immer. Aber zwei Dinge haben sie gezeigt. Am Stock sind sie kaum in die Jahre gekommen und feiern, ja das können sie dann doch noch am besten! Wir hoffen ihr hattet Spass und seid neben den gängigen Blessuren und Altersbedingten Wehwehchen gut nach Hause gekommen! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s