Aktuelles

Faires Derby – Sieg ohne Gefahr

Faires Derby – Sieg ohne Gefahr

Stark ersatzgeschwächt (Julian krank, Juli irgendwo zwischen Freiburg und Berlin, Gregor verhindert), ging es diesmal nicht weit in die Swinemünder Straße. Dort warteten die vierten Herren des Ortsnachbarn Prenzlauer Bergs auf uns, unterstützt durch das Halbblut Brommel. Bei uns diesmal Alex im Tor, Nico mit Holle und Kalle in der Defensive, Ralf Piet Malte Thorsten wirbelten im Angriff. Für Kalle war es die Hallenpremiere und das ausgerechnet gegen die alte Liebe.

Das Spiel startete sehr verhalten, Rotation agierte im sehr passiven Würfel und wir warteten ab. Nach ca. 5 Minuten die erste Ecke des Spiels für uns und das erste Tor. Ablage von Nico auf Ralf, der damit auf 5 Saisontreffer erhöht. Nach einer schönen Kombination über rechts steckte Thorsten den Ball sehenswert in die Mitte zum Kreisrand durch wo Ralf erneut das Ding reinmachte. Tor drei im ersten Durchgang geht auf Tortes Konto, der damit im internen Ranking Schritt hielt (Saisontreffer 5).

Auch im zweiten Durchgang änderte Rotation nichts an Ihrer defensiven Spielweise, uns egal wir lagen ja vorne und verwalteten erstmal die Führung. Das ein oder andere Mal spielten wir aber doch mal einen Ball Richtung Kreis des Gegners, wo sich diesmal Ralf den Ball erkämpfte und per Laser durch die Schienen des Torwarts traf. Gleich im Anschluss nutze Malte die Unkonzentriertheit der Hintermannschaft aus und spielte Ralf freistehend im Kreis an, Tor 0:5. Auszeit Rotation. Defensiv keine Änderung, Offensiv versuchten Sie es jetzt aus dem Dreieraufbau, mit Brommel als zentralen Aufbauspieler. Mitte der 2. Halbzeit starte Nico von Hinten links ein Solo bis zum Kreisrand und hatte dann das Auge um Thorsten rechts anzupassen, Tor. Zwischenzeitlich wurden etliche exzellente Torchancen durch die Angreifer liegen gelassen bzw. stark vom Torwart blockiert. Gegen Ende schnappte sich Malte den Ball an der Mittellinie und hatte eine 1 gegen 1 Situation, welche mit einem coolen Heber in die linke Ecke das Tore schießen für uns beendete. Quasi mit dem Abpfiff spielte der Gegner einmal clever über mehrere Station und konnte zum 1:7 Endstand einschieben.

Bedanken dürfen wir uns diesmal bei den zahlreich erschienen Anhängern beider Lager. O-Ton, 7:1 stand es damals schön öfter, allerdings zur Halbzeit! Trotzdem war es ein schönes Spiel, eines der wahrscheinlich fairsten Derbys aller Zeiten. Am 20.12 dann wieder in der Swinemünder Straße, heißt es den nächsten Dreier zu holen.

Tore:
4x Ralf
2x Torsten
1x Malte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s