Aktuelles

Bei Sieg gegen SHTC2 – Und auf einmal war da…Hockey!

IMG-20160424-WA0027
Deutlich verbessert präsentierte sich unser Team am Sonntag gegen die zweite Auswahl vom Spandauer HTC. Die Zuschauer sahen trotz verhaltenem Wetter besonders in Halbzeit Eins über weite Strecken richtig ordentliches Hockey, ehe in Halbzeit Zwei der Kräfteverschleiß einsetzte. Mit dem 4:2 Sieg sind unsere Blau Gelben seit nunmehr 8 Spielen ungeschlagen.

Seit dem letzten Spiel gegen Brandenburg lagen 14 Tagen schwerster Arbeit hinter uns. Laufen, laufen, laufen, Lastwagen ziehen, zwischendurch wieder ein bisschen laufen, Wohnwagen ziehen und zur Abwechslung mal ein bisschen laufen. So hätte der Trainingsplan aussehen können. Aber machen wir uns nichts vor. Wir sind Wir, und das ist auch gut so 😉 Nichts war es also mit schweren Kondieinheiten, ganz ordentlich trainiert haben unsere Jungs dennoch. Personell mussten wir im Vergleich zur letzten Partie auf Philipp und Pascal verzichten, dafür war „Die Maschine“ Matze wieder dabei.

Von Anfang an hellwach präsentierten sich unsere in Gelb gekleideten Hockeygurus, der schönste Spielzug des Spiels führte dann nach 3 Minuten bereits zur Führung. Über die Stationen Hinten links -> Mitte links -> Mitte -> Halbrechts -> kam der Ball letztlich zu Ralle, der trocken und direkt aus dem Lauf ins untere Eck einschob.

Situation: Unbekannt. Ergebnis: Vermutlich Tor.

Situation: Unbekannt. Ergebnis: Vermutlich Tor.

Auftakt nach Maß nennt man das. Und nach 10 Minuten fiel auch schon das 2:0. Nach schönem Zusammenspiel der vorderen Reihe stand Klocke vor dem verwaisten Tor. Er machte es ganz sicher. Aus 30 cm. Das Spiel weiter fest in unserer Hand, ließen wir jedoch die letzte Konsequenz vermissen. Trotz mehrfach guter rausgespielter Situationen schafften wir es nicht den Abschluss hinzubekommen. Dennoch fiel das 3:0.
Niklas beim 2:0

Niklas beim 2:0

Das in der Beschreibung ähnlich wie Tor Eins klingen würde. Nur ohne die vielen Stationen. Es war mehr Mitte/Halbrechts und durchgesteckt zu Ralle der wieder direkt aus spitzem Winkel einschob. War wohl noch abgefälscht. Aber Wayne Interessierts? Tor ist das was zählt und der 3:0 Halbzeitstand.

Zwar wollte man nach der Pause genauso weitermachen, doch die Unkonzentriertheiten und Ungenauigkeiten erhöhten sich. In der Folge erzielte Spandau das 1:3.

Zuschlagen wenn man muss: Das 4:1

Zuschlagen wenn man muss: Das 4:1

Aber bevor wir was anbrennen lassen, schickten wir Klocke auf die Reise, der sich vorne mal wunderbar durchsetzen konnte, 2 Gegenspieler vernaschte und per Aggi den 3-Tore Rückstand wieder herstellte. In den Schlussminuten musste man dann endgültig der hohen Schlagzahl aus Hälfte 1 Tribut zollen, ohne das Spiel jemals den Anschein erweckte enger zu werden. Ein weiteres Highlight setzte erneut Klocke. Diesmal war es kein Tor, sondern eine Gelbe Karte. Wir hüllen hier mal den Mantel des Schweigens drüber. Nur soviel, jetzt hat er einen neuen Spitznamen den er wohl lieber nicht hätte. In Unterzahl kassierten unsere „Royalen“ dann noch den 2:4 Endstand.

Am Ende steht also der 6.Sieg im 8. Spiel. Und ein richtig Guter. Das sah phasenweise vorallem in Durchgang Eins nach gutem Hockey aus. Gepaart mit Effektivität. Eiskalt zugeschlagen wenns nötig war. So wurde auch den wenigen Zuschauern, die sich bei eisigem Wind und niedrigen Temperaturen in unseren Hockeytempel verirrten warm ums Herz.

Jetzt ist aufgrund der anstehenden Feiertage im Mai erstmal 4 Wochen Pause, ehe es dann 29.Mai in Potsdam gegen die zweite Mannschaft von PSU geht. Da diese sich gerade in richtig guter Form zeigen, kann man von einer engen, umkämpften Partie ausgehen. Um 15 Uhr geht’s los. Wir hoffen wie immer auf eure Unterstützung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s