Aktuelles

4:0 Auswärtssieg – Blau Gelb erreicht Saisonziel

Mit aller Gewalt – Klassenerhalt. Dachten sich wohl nicht wenige Blau-Gelbe Anhänger vor der Saison. Und naja, gute Nachrichten, das Ding ist besiegelt. Bereits 5 Spieltage vor Saisonende ist unser Team mit 16 Punkten uneinholbar für das abgeschlagene Schlusslicht NSF. Klarer Fall von ganz einfache Mathematik. Wir haben es sogar mit Rechenschieber und Taschenrechner überprüft.

Erstmals im 3-4-3 zeigte sich unsere Truppe von Beginn an Spielbestimmend und griffig. Bereits nach 10 Minuten hätte es mehrfach im Kasten der Neuköllner Gastgeber klingen müssen. Doch die holländische Sturmreihe hatte noch Ladehemmung. Immer wieder wurde die gegnerische Verteidigung früh unter Druck gesetzt und so Ballverluste erzwungen. Besonders das Zentrum wurde gut abgedichtet und ergaunerte sich viele Bälle. Dies zahlte sich Mitte des Durchgangs endlich aus. Juli erobert den Ball, schickt Ralf über rechts, der leitet weiter zu Koen und noch eine Weiterleitung später stand es 1:0 für die Guten durch Sebastiaan „The Hoff“ Rasterhoff. Nicht allzu viel Zeit verging, da gab es ein Premierentor zum 2:0. Koen erzielte sein erstes Tor für den Sportverein (Kiste!). Hartelijk gefeliciteerd. Obwohl man zugeben muss das mindestens 50% dabei Sebastiaan „Hesi“ v. Heesch gehören. Erst fingert er einen Ball im generischen Drittel ab, setzt sich dann im 1 gegen 1 durch und legt vor dem herauseilenden Torwart mit Auge quer zu Koen. Der Rest steht einen Satz weiter zurück.

Während Mülli im ersten Durchgang das Eckige hütete, stand der Flying Dutchman im zweiten Durchgang zwischen den Pfosten. Ebenso gab es eine Systemumstellung. Mit dieser sollte wohl den trotz der späten Uhrzeit heißen Temperaturen getrotzt werden und im Angriffsdrittel nicht mehr sofort gepresst werden. Doch irgendwie wirkten unsere Herren nicht mehr so griffig und durchdacht wie in den ersten 35 Minuten. Zu große Abstände zwischen den Mannschaftsteilen sorgten für zu viele Lücken und ein zerfahrenes Spiel. Kapital konnten die Sportfreunde aus Neukölln jedoch nicht daraus schlagen. In dieser Phase dominierte das Spiel zwischen den Schusskreisen.
Als das Spiel so vor sich hin plätscherte, nahm Sebastiaan „The Hoff“ Rasterhoff ein Geschenk des Tabellenschlusslichts dankend an. Einen Querpass der Verteidigung durch den eigenen Kreis netzte er mit einer Ballberührung ins kurze Eck, vorbei am verdutzten Keeper, ein. Ein paar Zeigerumdrehungen später zeigte „The Hoff“ seine Qualitäten als Vorlagengeber. Am Ende versenkte Thijs den Ball mit der flachen Rückhand ins leere Tor und machte so den 4:0 Auswärtssieg perfekt.

4 holländische Tore wurden bei uns wohl noch nie so bejubelt wie an diesem Tag. Schliesslich wurde mit dem Einen oder anderen Hopfen-Smoothie auf den Klassenerhalt angestossen. Jetzt wo der „Druck“ weg ist, können die nächsten Aufgaben relativ entspannt angegangen werden.
Ein Dank geht noch an Holle, der sich opferte und das Spiel für uns souverän leitete. Ebenso ein Danke an die diesmal wenigen angereisten Fans sowie unser Vierbeiniges vielleicht-Neu-Maskottchen.

Am Sonntag geht es in Müggelheim direkt weiter, gegen Gastgeber KHU wird man ein ganz anderes Spiel sehen. Um 14 Uhr wird in der Odernheimer Str. 42 angepfiffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s