Aktuelles

Damen: Munteres Torfestival im letzten Spiel

Auch für unsere Damen ging am vergangenen Sonntag die Hallensaison zu Ende. In einer anfänglich zähen Partie wurde es vor allem in der Zweiten Halbzeit eine unterhaltsame Begegnung mit vielen Toren.
Mit dem 10:3 Sieg schoben sich die Damen zwischenzeitlich auf den 2.Platz und machten somit Druck auf die Mannschaften der Füchse und SCC3. Diese duellierten sich im folgenden Spiel miteinander und waren zum Siegen verdammt, wollten sie denn selbst in die Aufstiegsrunde. Das die Füchse rein vom Ergebnis klar mit 7:1 gewannen war wohl eher weniger vorhersehbar. Aber gut, der SCC musste halt wählen mit welcher Mannschaft (SCC4 in der Parallelgruppe Gruppensieger) man in die Play-Offs ziehen möchte. Schade für unsere Mädels, die sich die Zusatzspiele mehr als verdient gehabt hätten.


Der 10er-Kader war jedenfalls bester Dinge und wollte offensiv starten. Etwas überrascht zeigten sich Mädels jedoch von den Marzahner Gegenspielerinnen, die ebenfalls druckvoll begannen. So ergaben sich erste Chancen für die Fortuna. Doch spätestens bei Goalie Jeannine war Endstation. Es dauert etwas bis die royalen Ladies den Fuß aufs Gas setzten. Kaum mit der Beschleunigung begonnen, knipste Andrea zum 1:0. Das Spiel kippte mehr und mehr auf unsere Seite, Blau-Gelb war nun deutlich im Spiel angekommen und vergab gute Möglichkeiten. Das rächte sich kurz vor der Pause. Denn Marzahn glich per Ecke aus.

Keine Ahnung was nun in den Pausentee gemixt wurde oder welche Worte gefunden worden sind, der zweite Spielabschnitt hatte es in sich. Die Schiedsrichter hatten gerade angepfiffen da erzielte Andrea das 2:1. Blitzstart. Doch bei aller Offensivkraft die man nun entfalten wollte, wurde hinten ein Fehler zu viel gemacht. Folglich glich Marzahn erneut aus. Unsere Halb-Göttinnen ließen sich weiterhin nicht entnerven und machten weiter wie bisher. Christina belohnte die Mannschaft mit dem 3:2. Das Wechselbad der Gefühle ging munter weiter. Wieder ließ man Marzahn die Möglichkeit auszugleichen. Doch Jeannine verbreitete wohl bei dem Siebenmeter gegen sich wohl so viel Angst und Schrecken das die Marzahnerin an ihren Nerven scheiterte. Quasi im Minutentakt zitterten von nun an die Tornetze. Andrea sorgte für das 4:2, Sandra B. fürs 5:2 ehe Andrea erneut zum 6:2 knipste. Im Rausch der Offensive ließ man hinten Marzahn noch das dritte Tor erzielen. Die Schlussphase des Spiels gehörte aber ausschließlich unseren Mädels. Dem 7:3 von Andrea folgte via Ecke das 8:3 durch Sandra G. Wie man seine Nerven bei einem Siebenmeter zeigte Andrea dann beim 9:3. Die Ecke zum 10:3 abermals von Andrea war leider der Schlusspunkt einer schnelllebigen zweiten Halbzeit.

Schade das die Saison nun beendet ist, letztendlich scheiterte es an der eigenen Tordifferenz. Diese liegt mit 7 Toren leider deutlich hinter den der Damen von den Füchsen. Damit steht am Ende der Saison der 3.Tabellenplatz der Gruppe A.

Klar ist das bitter, aber wir haben es ja oft genug erwähnt, die Saison war geil. Sie hat Spass gemacht! Und sie war lehrreich, was für weitere Abenteuer noch viel wert sein kann! Mädels, das war stark, ärgert euch nicht! Blickt stolz auf die Saison, denn wir tun es definitiv!

Hoffentlich gibt es dann ab dem Sommer auch Feldhockey mit euch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s