Aktuelles

Klarer Sieg im kleinen Derby – Herren schlagen Gastmannschaft mit 4:0

Da es ein Derby war und dies erfolgreich bestritten wurde, versuchen wir auch mal wieder das Spiel in Schriftform wieder zu geben. Und fangen mal an mit: Derbysieger, Derbysieger Hey, Hey! 😉

Nach zuvor Zwei spielerisch schwachen Auftritten gegen Blau Weiss 4 und den Club für Leibesübungen (aus denen wenigstens 3 Punkte geholt wurden), konnte die Mannschaft dieses Mal, zumindest Streckenweise, spielerisch überzeugen und die Torbilanz endlich ins Positive steuern. Wer hätte das gedacht nach dem mehr als knappen 1:15 zu Saisonbeginn?

Nach kurzem Überlegen ob wir die Knaben B weiterspielen lassen, da diese im Spiel zuvor die Zehlendorfer Wespen mit 8:0 nach Hause schickten, entschieden wir uns für die normale Lösung und ließen unseren 14-Köpfigen Kader antreten. Zum ersten Mal in der Rückrunde wieder dabei war Ralf (wir erinnern einfach mal daran dass sein bislang einziges Saisontor im Hinspiel gelang). Ebenfalls ein Debüt gab es für Sebastiaan „Rasti“ Rasterhoff der zum ersten Mal überhaupt in dieser Saison, nach langer Verletzungspause, wieder dabei war. Welcome Back oder wie es korrekterweise auf Holländisch heißt: welkom terug!


Das Spiel begann erwartungsgemäß. Der Gegner aus dem Bezirk südlich von Weißensee stand tief und lauerte auf Konter. Unsere Jungs versuchten die Räume dicht zu machen und so früh zu attackieren. Gelang zwar nicht optimal, verursachte aber immerhin verzweifelte Abspielversuche bei den Gästen. In den ersten 15 Minuten gab es allerdings nicht viele Abschlusssituationen. Ein, Zwei kleinere Kreisszenen der Blau-Gelben Halbgötter waren schon alles. Bis „Seb“ van Heesch genug hatte und sich ein Herz fasste. Rein in den Kreis und aus Halblinker Position einfach mal durchgeladen. Zack, das 1:0 nach 20 Minuten. Hockey kann manchmal so einfach sein! Und anders als in anderen Spielen, schalteten die Jungs nicht direkt in den Verwaltungsmodus sondern stachen erneut zu. Dieses Mal war es Koen, der einem Schlag in den Kreis per Stecher die entscheidende Richtungsänderung gab (22. Min.). Zwar blieben die Halbgötter dran und wollten nachlegen, echte Highlights gelangen aber bis zur Pause nicht mehr.

Die Eckenszene zum 3:0


Nach dem Seitenwechsel zunächst das gleiche Bild. Die Gäste versuchten ab der Mittellinie alles dicht zu machen, unsere Männer zeigten dabei endlich mal die nötige Geduld. Bis zum nächsten Treffer dauerte es allerdings. Bereits 20 Minuten waren im zweiten Spielabschnitt absolviert, ehe eine Ecke zum Erfolg führte. Die direkte Variante landete allerdings noch im Handschuh des Torwarts, den Abpraller verwandelte aber eiskalt, ihr dürft raten – Richtig, Ralf (55.Min.). Wie im Hinspiel wieder gegen die Anderen getroffen. Da hat wohl jemand einen Lieblingsgegner 🙂
Die Herren in Blau nahmen sich jetzt auf dem Feld eine 5-Minütige Auszeit, in der es in Defensive teils wild zuging. Doch trotz zugelassener Chancen der Anderen hielt die Null. Und spätestens mit dem 4:0 von Thijs, der mit einem überlegten Nachschuss vollendete, war alles wieder geordnet. Die Jungs ließen in der Folge bis zum Abpfiff nichts mehr anbrennen.

Derbysieger! Relativ überzeugend. Die Frage die gestellt werden muss ist warum die Mannschaft dies nicht auch schon in den beiden Spielen davor hinbekommen hat. An diesem Tag war alles stimmig, die nötige Ruhe mit Ball, die defensiven Einstellungen, die Läufe vorne. Dran bleiben und mal genauso weitermachen. Mit 29:28 Toren hat man endlich das negative Torverhältnis abgeschüttelt und kann mit 19 Punkten ganz entspannt in die nächsten Spiele gehen.

Ein Dank geht mal wieder an die Fans und Zuschauer. Ebenso natürlich an die Grillmeister, die schon während des Spiels für beste Atmosphäre bei Bratwurstgeruch sorgten. Erst spielen die Knaben B, dann die Herren. Scheint eine gute Kombination zu werden!

Nächsten Sonntag geht es nach Brandenburg zum Sport- und Ruderklub. Um 14 Uhr werden am Grillendamm hoffentlich mal angesetzte Schiedsrichter das Spiel anpfeifen.

Tore:
1:0 Sebastiaan v.H.
2:0 Koen
3:0 Ralf
4:0 Thijs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s