Herren

Katastrophales zweites Saisonspiel der Herren

Zur Heimpremiere des nagelneuen Platzes waren die zweiten Herren der Zettis zu Gast. Leider fanden sich nur 8 Gegner ein und ein Torwart war auch nicht dabei. Wir waren mit 13 Mann gut aufgestellt, mit dabei unsere Neuverpflichtung Fabi. Soviel zur Ausgangslage.

Das Spiel startete und wir kamen zur ersten dicken Möglichkeit die knapp am rechten Pfosten das leere Tor verfehlte. Nun kam der Gegner ins Spiel, überbrückte schnell das Mittelfeld und wurde unfair gestoppt. Ein blitzschnell ausgeführter Selfpass führte zum 0:1. Flacher Schuss ins lange Eck. Schockstarre und die ersten Schuldzuweisungen waren die Folge. Es hieß nun sich weiter konzentriert Chancen zu erarbeiten. Nach mehreren guten nicht genutzten Möglichkeiten kam Detter frei am 7mer an den Ball und zum Abschluss. 1:1 starker Schlenzer in den linken Winkel neben den Pfosten. Aufkommende Euphorie ließ uns wieder unzureichend in der Defensive agieren, folglich kamen die Gäste immer besser in die Partie und zu ernst zu nehmenden Chancen. Durch ein relativ offensiv stehendes eigenes Mittelfeld hatten die Verteidiger immer mehr Probleme mit der Spieleröffnung. Einer dieser leichten Ballgewinne des Gegners resultierte der erneute Rückstand. 1:2 Wieder hingen die Köpfe tief und niemand will’s gewesen sein. Weiter ging’s, Juli spielte mit viel Übersicht und guter Härte den Ball in den Kreis auf den blank stehenden Friedrich, Stecher 2:2. Zweite Torpremiere des Tages, nachdem schon Detter sein erstes Tor für die Herren machte gelang es auch Youngstar Friedrich. So weit so gut, mit einem Unentschieden ging’s in die Pause.

Nach deftiger Halbzeitansprache begann die der zweite Durchlauf. Die Zettis standen nun noch tiefer in der eigenen Hälfte und lauerten auf Kontersituationen, welche sich zahlreich aus unzählbaren Abspielfehlern ergaben. Wieder wurde das Mittelfeld schnell und effektiv mit Schlägen überspielt und so ergaben sich mehr und mehr 2 gegen 2 bzw. 3 gegen 3 Situationen. Zu eigenen Chancen kamen wir zu diesem Zeitpunkt eher selten, da ein Anspiel in den Kreis aufgrund zu träger Laufbereitschaft nicht möglich war bzw. schnell auf des Gegners Vorhand landete. Eine dieser Situationen nutzen sie um zum 2:3 zukommen. Wiedereimal fielen die Kopfe zu Boden und Diskussionen wurden lauter. Und es bestand noch Hoffnung, denn Friedrich erzielte den Ausgleich. Nun wollten wir aber noch ein Ding machen und den Sieg einfahren, dumm nur das wir so nur noch überhasteter und ungenauer in unserem Passspiel wurden und uns folglich abermals einen Konter einfingen, 3:4. Nun waren nur noch 10 Minuten auf der Uhr und der Druck/Resignation stiegen. Minute für Minute. Es gab nochmal 1-2 gute Aktionen Richtung Kreis, aber nun war auch den Zettis klar dass Sie hier und heute sogar 3 Punkte mitnehmen können und so verteidigten Sie dann auch. Mit Mann und Maus im Kreis, so war leider kein Tor mehr für uns drin. Gepeinigt und hoch frustriert verabschiedeten wir den verdienten Sieger.

Endstand 3:4

Letztendlich kann man dieses Spiel nur abhaken und hoffentlich ganz schnell vergessen, denn es fehlte diesen Sonntag wirklich an allen Ecken und Enden. Nächste Woche geht es um 11:00 Uhr gegen die Zweiten Herren von der Potsdamer Sport Union. Erwähnenswert sind auch die drei abzuleisteten Bierkästen. Friedrich und Detter fürs erste Tor bei den Herren und Fabi fürs erste Spiel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s